Schüttorf, die älteste Stadt der Grafschaft

Als natürlicher Mittelpunkt der ländlichen Umgebung schloss sich die Stadt Schüttorf – älteste Stadt der Grafschaft Bentheim – im Zuge der Gebietsreform 1971 mit den Gemeinden Engden, Isterberg, Ohne, Quendorf, Samern und Suddendorf zu einer Samtgemeinde zusammen.

Das einheitlich verwaltete Wirtschaftsgebiet Stadt und Land umfasst ein Gesamtareal von 13.306 ha mit über 16.000 Einwohnern. Als zentraler Ort erfüllt Schüttorf eine wichtige Funktion in der Ausgestaltung und Erhaltung von Gemeinschaftsaufgaben. Neben einem Schulkindergarten gibt es einen kommunalen Kindergarten sowie Kindergärten in der Trägerschaft der ev.-ref. Kirche und des Deutschen Roten Kreuzes. In der Samtgemeinde Schüttorf sindmehrere Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und eine Schule für Lernbehinderte vorhanden. Gymnasien befinden sich in den nahe gelegenen Städten Bad Bentheim, Nordhorn, Rheine und Ochtrup.

Ein zentral gelegenes Freibad, ein Hallenbad, Sport und Turnhallen, Sportplätze, Tennisanlagen, Reithallen u. a. bieten vielfältige Möglichkeiten des Ausgleichs. Ein ca. 130.000 m2 großer Bade- und Freizeitsee findet besonderen Zuspruch. Weitreichende Grünflächen, die waldreiche Umgebung und ein 35 m hoher Aussichtsturm im Bereich des Naturfelsens Isterberg laden zu Spaziergängen,Radtouren und zur Erholung ein.


Der 81 m hohe, 1535 vollendete Turm der evangelischreformierten Kirche – der „Schüttorfer Riese“ – bildet zusammen mit dem Turm der katholischen Marienkirche und den steil aufragenden Schloten der Textilfabriken die weithin sichtbare Silhouette der einstigen Vechtesiedlung Schuttorpe, die bereits 1154 in der Stiftungsurkunde des Klosters Wietmarschen erwähnt wird. Die 1295 vom Grafen Egbert von Bentheim verliehenen Stadtrechte machen Schüttorf zur ältesten Stadt der Grafschaft Bentheim. Wichtige Hoheitsrechte und Privilegien, wie eigene Gerichtsbarkeit, ergänzten die Stadtrechte in der Folgezeit. Mit den Vorrechten übernahm die Stadt die Verpflichtung, starke Verteidigungsanlagen zu schaffen, an deren einstige Größe die heute noch in Resten erhaltene Stadtmauer erinnert. Die Funktion als wichtiger Warenumschlagplatz führte die damalige Hansestadt Schüttorf im Mittelalter zu wirtschaftlichem Wohlstand. Große Bauten, wie das alte Rathaus und die evangelisch-reformierte Kirche, legen Zeugnis davon ab.


Download
Wissenswertes über Schüttorf
Flyer-Wissenswertes-Schuettorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Mit einem Klick gelangen Sie zur offiziellen Homepage der Stadt Schüttorf. Dort erfahren Sie weitere interessante Neuigkeiten und Wissenswertes über die älteste Stadt der Grafschaft. Ein Veranstaltungskalender für die Stadt und Samtgemeinde, Öffnungszeiten des Rathauses und der Verwaltung, sowie ein Online-Formularservice zum Ausdrucken finden Sie auf der folgenden Seite.

Sie möchten alles über Schüttorf wissen? Dann lesen Sie sich bitte den Artikel auf WIKIPEDIA durch. Dort stehen alle wichtigen Daten und geschichtlichen Ereignisse zusammengefasst.